Der Blockchain-Atlas der Schweiz

19. März 2018

Die beiden in Sachen Blockchain-Technologie äusserst rührigen Firmen Lakeside Partners und inacta haben das ihrer Ansicht nach erste "Blockchain-Inventar" der Schweiz erstellt. Der Startup-Investor und die Beratungsfirma haben Informationen über etwas über 350 Unternehmen, andere Blockchain-Stakeholder wie Behörden und Universitäten sowie Veranstaltungen zusammengetragen. Die Resultate werden recht übersichtlich auf einer frei zugänglichen Blockchain-Landeskarte der Schweiz dargestellt.

Die nennt sich zwar "Crypto Valley Map", zeigt aber wie gesagt Blockchain-Unternehmen und -Events in der ganzen Schweiz. Im Crypto Valley in Zug und Zürich habe sich ein Momentum entwickelt, das nun auch in andere Regionen ausstrahle, erklären . die beiden Unternehmen. In der Romandie und im Tessin gebe es mehr und mehr Blockchain-Startups, so dass sich die Schweiz tatsächlich "zur Crypto Nation" entwickle.

Nicht unerwähnt lassen sollte man, dass auch in Liechtenstein eine angesichts der Grösse des "Ländle" erstaunlich hohe Zahl von Blockchain-Firmen angesiedelt ist. In der Deutschschweiz gibt es dagegen abgesehen von den Kantonen Zürich, Zug und Luzern auch noch viel Blockchain-Brachland.

Die Karte lässt sich nach verschiedenen Kategorien filtern. Wenn man auf einen Eintrag klickt, erhält man jeweils einige kurze Informationen dazu. Die Karte soll auch in Zukunft kontinuierlich upgedatet werden, versprechen die Initianten. Wer an einem Eintrag interessiert ist, kann sich dafür direkt auf der Website der Crypto Valley Map anmelden.

 

Artikel auf inside-it.ch vom 19.03.2018: http://www.inside-it.ch/articles/50550

Zurück